Blog

Zur Blog-Übersicht

Erfolgreicher Abschluss des „Udacity Data Science Scholarship Program“

Von 1.500 Teilnehmern beendeten rund 59 Prozent die „Data Science Nanodegree“-Programme mit der bisher erfolgreichsten Abschlussquote im Rahmen der Stipendieninitiativen von Udacity – 22 Prozent der Absolventen sind Mitarbeiter von Bertelsmann. Gemeinsam mit Google und Udacity hatte Bertelsmann das weltweite „Udacity Data Science Scholarship Program“ 2018 gestartet.

Mehr als 32.000 Interessierte aus 170 Ländern hatten sich auf insgesamt 15.000 Plätze im „Challenge Course“ beworben. Die 1.500 besten Absolventen hatten im Anschluss die Möglichkeit, an einem von drei „Data Science Nanodegree“-Programmen teilzunehmen. Rund 59 Prozent unter ihnen haben diese Kurse nun erfolgreich abgeschlossen – mit der bisher erfolgreichsten Abschlussquote im Rahmen der Stipendieninitiativen von Udacity. 22 Prozent der Absolventen waren dabei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bertelsmann. Anhand dieser Zahlen wird der Erfolg des im vergangenen Jahr gestarteten „Udacity Data Science Scholarship Program“ bereits deutlich. Und die Erfahrungen und Meinungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestätigen diesen Eindruck. 

Eins der erfolgreichsten "Udacity Scholarship Programs" endete im April 2019Um notwendige Digitalkompetenzen für den Arbeitsmarkt aufzubauen und interessierte Talente für die digitale Zukunft vorzubereiten, hatten Bertelsmann, Google und der Online-Bildungsdienstleister Udacity das weltweite „Udacity Data Science Scholarship Program“ im Januar 2018 ins Leben gerufen. Das Programm war Teil einer umfassenden Weiterbildungsinitiative zur Ausbildung von IT-Experten (siehe Blog-Artikel). Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bertelsmann-Firmen sowie externe Interessierte konnten sich für eines der 15.000 Stipendien bewerben. Nach Abschluss des dreimonatigen „Challenge Course“, der ersten Phase der Stipendieninitiative, qualifizierten sich die besten 1.500 Absolventen für die zweite Phase, bei der sie sich für eines der drei „Data Science Nanodegree“-Programme von Udacity entscheiden konnten: „Data Foundations“, „Business Analyst“ oder „Data Analyst“. 361 Bertelsmann-Kollegen – und damit rund ein Fünftel aller Absolventen – belegten einen dieser Kurse. 

Neues Stipendienprogramm in den Startlöchern 

Aufbauend auf dem Erfolg des Stipendienprogramms, hat Bertelsmann bereits den Start einer weiteren global angelegten Bildungsinitiative angekündigt (siehe Artikel). Der Konzern finanziert über einen Zeitraum von drei Jahren bis zu 50.000 Tech-Stipendien für Kurse von Udacity, der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Cloud, Data und Künstliche Intelligenz. Die besten zehn Prozent der Teilnehmer erhalten darüber hinaus ein Stipendium für einen vollwertigen Nanodegree-Abschluss im gewählten Themenbereich. Ab dem Sommer können sich Interessierte bewerben – weitere Informationen zur Stipendieninitiative und zum Start der Bewerbungsphase folgen. 

Thomas Rabe„Die Arbeitswelt wird zunehmend digitaler und schon heute existiert ein Fachkräftemangel im Digitalbereich, der sich in den kommenden Jahren noch verstärken wird. Gleichzeitig führt die Digitalisierung dazu, dass gewisse Arbeitstätigkeiten künftig durch technologische Lösungen ersetzt werden“, erklärt Bertelsmann-CEO Thomas Rabe die Notwendigkeit dieser Initiative. „Wir betrachten es als unsere Verantwortung, so viele Menschen wie möglich zu befähigen, in der digitalen Welt erfolgreich zu sein und die Politik in diesem Bestreben zu unterstützen.“ 

Die hohe Abschlussquote der Nanodegree-Programme beim „Udacity Data Science Scholarship Program“ spiegele dabei die hohe Resonanz solcher Angebote unter Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ihr großes Engagement wider, ergänzt Personalvorstand Immanuel Hermreck. „Ich freue mich sehr über die hohe Beteiligungs- und Abschlussquote der Bertelsmann-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Dies zeigt, dass ‚Data Science‘ nicht nur aus Sicht der Unternehmen, sondern auch aus Sicht der Mitarbeiter als essentielle Kompetenz der Zukunft angesehen wird.“ In einem Video, das im Rahmen eines Massive Open Online Course (MOOC) unter dem Titel „Technologie, Strategie und Leadership“ im Internet veröffentlicht wurde, macht Hermreck diese notwendigen Fertig- und Fähigkeiten für das Arbeiten im 21. Jahrhundert noch einmal deutlich (um das Video ansehen zu können, ist das Eintragen einer E-Mail-Adresse erforderlich).

„Eine wertvolle Gelegenheit“ 

Von links nach rechts - obere Reihe: Patrick Guiran, Isabelle Narbeburu, Julie Geslin, Guillaume Chauffree; Von links nach rechts - untere Reihe: Marine Cuda, Larissa Rangel, Malika AchmaouiDer Abschluss des „Udacity Data Science Scholarship Program“ war für viele Kolleginnen und Kollegen weltweit ein Grund zum Feiern. So kamen beispielsweise acht Absolventen von Prisma Media in Frankreich zu einem gemeinsamen Frühstück zusammen, um sich über ihre Lernerfahrungen auszutauschen. Sowohl für sie als auch aus Sicht des Unternehmens sei das Stipendienprogramm eine wertvolle Gelegenheit gewesen, sich Kompetenzen im Bereich Data Science anzueignen, die für die Wettbewerbsfähigkeit der französischen G+J-Tochter unerlässlich seien. 

Auch seitens vieler weiterer Teilnehmerinnen und Teilnehmer fiel das Feedback in Hinblick auf die vermittelten Inhalte sowie die Art und Weise des Lernens auf der Online-Plattform positiv aus. Im Gespräch erzählten einige Absolventen von ihren Erfahrungen, die Verlinkungen zu den Interviews finden Sie unten im Anhang dieses Artikels. Alle Absolventen des „Challenge Course“ bzw. der Nanodegrees, die die Informationen über den abgeschlossenen Kurs in ihre peoplenet-Lernhistorie hochladen möchten, haben die Möglichkeit, dem Standardverfahren für externe Lernaktivitäten zu folgen und sich an ihren lokalen peoplenet-Ambassador zu wenden. Ihren Ansprechpartner finden Sie hier. (benet)

Mehr zu diesem Thema

Ähnliche Artikel