News

Zur Blog-Übersicht

Auszeichnung der EU-Kommission für Stipendien-Initiative von Google, Bertelsmann und Udacity

Jedes Jahr zeichnet die EU-Kommission innovative und nachahmungswürdige Digital-Initiativen mit dem „European Digital Skills Award“ aus. In diesem Jahr ging der renommierte Preis unter anderem an die gemeinsame Weiterbildungsinitiative von Google, Bertelsmann und Udacity zur Ausbildung von IT-Talenten. Im Rahmen der Initiative werden 87.000 Stipendien für Udacity-Kurse vergeben. 

Aaron Oertel: From Business School Drop Out to Junior Android Developer

Die gemeinsame Weiterbildungsinitiative von Google, Bertelsmann und Udacity zur Ausbildung von IT-Talenten ist von der Europäischen Kommission prämiert worden. Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, zeichnete das Projekt am Donnerstag auf einer Veranstaltung in Brüssel mit einem „European Digital Skills Award“ aus.

Die drei Unternehmen hatten die Initiative 2016 gestartet. Im Rahmen des Projekts finanzieren Google und Bertelsmann rund 12.000 Stipendiaten verschiedene Kurse der digitalen Lern- und Weiterbildungsplattform Udacity. Dieses Jahr wurde die Initiative um 75.000 weitere Stipendien ausgeweitet. Das Angebot zielt darauf ab, interessierten Talenten notwendige IT-Kompetenzen für den Arbeitsmarkt mitzugeben und sie so für die digitale Zukunft in Europa vorzubereiten. Während ein Fokus der Google-Stipendien in den Bereichen Android- und Web-Entwicklung liegt, ist für Bertelsmann das Feld Datenanalyse ein Schwerpunkt.

Alessandro Bogliolo, Member of the Digital Skills and Jobs Coalition Governing Board Mariya Gabriel, EU Commissioner Digital Economy and Society Leslie Miller, Global Head of Public Policy and Government Relations at Google Marc Sundermann, Head of the Brussels Liaison Office; Vice President Government Relations at Bertelsmann

„Wir freuen uns sehr über den Preis der EU-Kommission“, sagt der Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe. „Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für den besonderen Nutzen, den diese Partnerschaft mit Google und Udacity leistet. Sie belegt außerdem, wie sehr uns daran gelegen ist, dem Fachkräftemangel im IT-Bereich entgegenzuwirken. Talente mit digitalen Fähigkeiten auszubilden, ist eine der wichtigsten Prioritäten von Bertelsmann auf unserem Weg zu einem schneller wachsenden, stärker digitalen, internationaleren und diversifizierteren Unternehmen.“

Matt Brittin, President, EMEA Business & Operations bei Google, ergänzt: „Um einen Job zu erhalten oder Karrierefortschritte zu machen, sind spezielle Kompetenzen nötig – hier kann das Internet helfen. Wir sind überzeugt, mit der Vermittlung von IT-Kenntnissen einen Beitrag leisten zu können und freuen uns dementsprechend sehr über die Auszeichnung der Initiative durch die EU-Komission. Vielen Dank an unsere Partner Udacity und Bertelsmann! Unser Ziel beim Beitritt zur ‚Digital Skills and Job Coalition‘ der EU im Jahr 2015 war es, Menschen zu unterstützen, ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern. Die Geschichten unserer Stipendiaten belegen, dass wir dabei Erfolg haben.“

Vish Makhijani, CEO von Udacity, fügt hinzu: „Es ist eine Ehre, dass die EU-Kommission unsere Arbeit mit Google und Bertelsmann in dieser Weise wertschätzt, branchennahes Wissen und die Idee des lebenslangen Lernens Zehntausenden von Menschen näher zu bringen. Unser Ziel bei Udacity ist es, möglichst viele Menschen zu befähigen, an der Digitalisierung mitzuwirken und von ihr zu profitieren. Unsere Erfahrungen mit dem Stipendienprogramm bestätigen uns darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Und diesen werden wir mit dem diesjährigen, umfangreicheren Programm weitergehen.” 

Mit dem „European Digital Skills Award“ zeichnet die EU-Kommission innovative und nachahmungswürdige Digital-Initiativen aus. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine unabhängige Experten-Jury. In diesem Jahr wurden 243 Projekte in fünf Kategorien eingereicht. (benet)

Mehr zu diesem Thema